Xdebug Stacktrace verbessern

Datum: 3. August 2017
Autor: Florian Müller


Ich habe mich heute im Zuge eines kleinen Problems mit einem Stacktrace etwas mit der xDebug Konfiguration beschäftigt. Dabei bin ich auf eine kleine nützliche Option gestoßen, welche ich euch nicht vorenthalten möchte.

Die Optionen

xdebug.collect_params

Es gibt die Option xdebug.collect_params, welche verschiedene Level an Output ermöglicht. Ich habe mich in meiner VM für den Wert 2 entschieden, da mir dieser am sinnvollsten erschien. Hierbei werden die Variablen Typen direkt angezeigt und via Mouseover wird der Inhalt der Variable angezeigt. Kann sehr nützlich sein, wie ich finde. Die weiteren Level empfand ich als zu unübersichtlich, da dann die Variablen direkt ausgegeben werden, aber da kann man natürlich auch selbst schauen, wie es einem liegt.

Quelle: https://xdebug.org/docs/all_settings#collect_params
Value Argument Information Shown
0 None.
1 Type and number of elements (f.e. string(6), array(8)).
2 Type and number of elements, with a tool tip for the full information 1.
3 Full variable contents (with the limits respected as set by xdebug.var_display_max_children, xdebug.var_display_max_data and xdebug.var_display_max_depth.
4 Full variable contents and variable name.
5 PHP serialized variable contents, without the name. (New in Xdebug 2.3)

xdebug.show_local_vars

Eine Alternative oder auch zusätzliche Option zu der Ersten stellt xdebug.show_local_vars da. Hierbei werden die lokalen Variablen unter dem Stacktrace angezeigt. Dabei haben die Variablen den Inhalt, den sie beim Zeitpunkt der auslösenden Aktion hatten. Dies kann sehr angenehm sein, jedoch muss man hierbei aufpassen, da dies den Stacktrace sehr aufblähen kann. Ausprobieren kann jedoch nicht schaden. Hierbei gibt es nur die typischen Boolean Werte 1 für aktiviert und 0 für deaktiviert.

Konfiguration der Option

Um die Option zu konfigurieren, müssen die PHP Settings angepasst werden. Hier macht es meines Erachtens Sinn, dass man für die Apache Konfiguration 2 und für die CLI Konfiguration 1 wählt, da es auf der CLI keinen Tooltip gibt.

Unter beispielsweise /etc/php5/apache2/conf.d/25-xdebug.ini  befindet sich die Konfiguration von xDebug. Der Pfad kann natürlich bei der jeweiligen VM / dem jeweiligen Betriebssystem abweichen. Falls noch nicht vorhanden oder aktiv, fügt man die Option ein bzw entfernt das Semikolon für die Auskommentierung.

Fazit

Ich habe aktuell beide Optionen aktiviert und werde in der nächsten Zeit schauen, ob ich beides aktiviert lasse oder mich schlussendlich für eins entscheide.

Eine Vorschau der Optionen findet ihr hier.

Kommentare

Selber kommentieren:






Weitere Beiträge zum Thema Technologie


Flash stirbt, aber wie geht es weiter?

Autor: Axel Güldner


Technologie // User Experience & Design


Wir sind uns sicher weitestgehend einig, dass Flash am Sterben ist. Apple hat mit seiner Entscheidung, Adobes Plugin auf mobilen Geräten nicht zu unterstützen, eine Entwicklung ausgelöst, an derren Ende das Flashplugin komplett verschwinden wird. Und wir sind uns auch sicher hier wieder größtenteils einig, wenn ich behaupte, Flash werden nur wenige vermissen. Aber wie …


Beitrag lesen
23.
Februar
2012

Responsive Webdesign – Was hat das mit mir zu tun?

Autor: Axel Güldner


Projekte // Technologie // Über den Tellerrand // User Experience & Design


Das Thema Responsive Webdesign hat inzwischen jeden von uns, der mit offenen Augen durch das Internet läuft, mindestens einmal berührt. Quasi wie aus dem Nichts ist diese Disziplin über Nacht zum neuen Buzzword unter Webdesignern/Entwicklern und Marketingleuten geworden. Responsive Webdesign gilt einfach als sexy, auch wenn die eigentliche Idee dahinter nicht gerade neu ist. Jeder …


Beitrag lesen
18.
Januar
2012

Photoshop-Ebenenstile als CSS3-Code exportieren

Autor: Michael Degener


Technologie // User Experience & Design


Ob Designer oder Entwickler, jeder der schon einmal eine Screen-Vorlage mit all seinen Ebenen mittels HTML und CSS zum Leben erwecken musste, hat sich insgeheim sicherlich schon einmal gewünscht, dass sich dabei manche Arbeitsschritte beschleunigen ließen. Wer kennt sie nicht, die allgegenwärtigen Buttons in Formularen, Teasern und Schnellsuchen. Von runden Ecken über Konturen und Schlagschatten …


Beitrag lesen
03.
August
2012

Eine eigene kleine Root-CA für den localhost installieren

Autor: Benjamin Hofmann


Technologie


Es ist eigentlich ein Wunder, dass  es immer noch keine allgemein anerkannte Lösung dafür gibt, selbsterstelle Zertifikate auf dem lokalen Webserver auf einfache Art und Weise zu installieren. Zumindest ist mir keine bekannt und ich hatte heute das große Vergnügen genau dies tun zu müssen.


Beitrag lesen
02.
August
2018