Twitter Account-ID auslesen

Stefan Oswald Datum: 20. Oktober 2011
Autor: Stefan Oswald


Twitter bemüht sich nach Kräften, die numerische ID seiner Benutzer-Accounts zu verstecken. Nur dumm, dass genau diese ID für die Twitter-Integration im imxSocialMediaReader benötigt wird…

Früher war das kein Problem, da Twitter da noch auf der Tweet-Seite des Accounts öffentlich einen RSS-Link publizierte; das ist derzeit aber leider nicht mehr der Fall. Wie kommt man also an die numerische ID?

Hier hilft folgende Website weiter: http://www.idfromuser.com/

Man muss nur den Account-Namen eingeben, und erhält nach kurzer Wartezeit (ca. 10-20 Sekunden) die numerische ID.

Kommentare

Benjamin Hofmann

Benjamin Hofmann

– 20. Oktober 2011 / 13:21

Oder man untersucht mit Firebug den “Follow”-Button, z.B.

<div data-user-id="18828374" class="button profile-follow-button">
  <span class="plus"></span> <strong>Folgen</strong>
</div>
Stefan Oswald

Stefan Oswald

– 21. Oktober 2011 / 08:01

Das hast du aber auch erst herausgefunden, nachdem du mittels der verlinkten Seite deine ID extrahiert und dann danach gesucht hast… ^^

Benjamin Hofmann

Benjamin Hofmann

– 21. Oktober 2011 / 08:09

Na und? Zumindest muss ich jetzt keine 20 Sekunden mehr warten :p

Selber kommentieren:






Weitere Beiträge zum Thema Technologie


JIT Grunt

Autor: Florian Müller


Technologie


Dieser Beitrag nimmt Bezug auf meinen vorherigen Beitrag zur Optimierung von Grunt. Wer diesen nicht kennt, wird mit diesem hier nicht viel anfangen können. Wer den Concurrent Task und dazu auch den Time-Grunt einsetzt, mag schon mal bemerkt haben, dass bei jedem Concurrent Task sämtliche Tasks geladen. Auf dem DEV dauert dies auch mal gerne 2 …


Beitrag lesen
08.
Februar
2017

Builder Pattern Eclipse Plugin

Autor: Christian Göbel


Technologie


J. Bloch schildert in “Effective Java” die Vorzüge des Builder Patterns, insbesondere bei Konstruktoren mit mehr als 4 Parametern: verbesserte Lesbarkeit, vor allem bei einer Vielzahl an optionalen Parametern konsistente, in sich abgeschlossene Erzeugung von unveränderlichen Objekten (im Vergleich zur Erzeugung mittels JavaBean Settern) Trotzdem ist das Schreiben des Builder-Codes ein wenig zeitaufwändig. Mittels dieses …


Beitrag lesen
05.
Juli
2012

WebKit Sibling Bug

Autor: Benjamin Hofmann


Technologie // User Experience & Design


Bei kleineren Anpassungen in einem unserer Projekte ist heute im alten Standard-Browser von Android ein Bug[1] aufgefallen, der dazu führte, dass die Listenelemente mit initial verstecktem Inhalt diesen beim Anklicken nicht anzeigten. Nach einer kurzen Recherche bin ich hier auch auf die Lösung gestoßen, den Checkbox Hack on Mobile Webkit[2]. Klingt fies, ist aber nur …


Beitrag lesen
13.
März
2015

Google Maps und der Wikipedia-Layer

Autor: Benjamin Hofmann


Technologie


Seit dem Release von Google Maps v3 gab es keinen Wikipedia-Layer mehr, den man einfach so einblenden konnte. Laut diesem Issue bei Google wird das auch nicht mehr passieren, da der Layer zu wenig genutzt wird und der Aufwand für die Integration in keiner Relation zum Nutzen steht. Jedoch wurde dort eine API von einem …


Beitrag lesen
17.
Juli
2012