Weitere Neuigkeiten von der JAX 2015

Avatar Datum: 30. Juli 2015
Autor: Christian Göbel


Bevor es zu spät ist und alle Neuigkeiten und Trends von der JAX 2015 in den Tiefen meiner Erinnerungen verschwinden, möchte ich die Gelegenheit nutzen und Euch eine Fortsetzung zu meinem ersten Bericht von der diesjährigen JAX liefern.

API-Design mit Java 8 Lambdas (Angelika Langer)

Hier gab es eine kurze Einführung zu Lambda-Ausdrücken aus Java 8 zu hören. Neben den Basics zum Sprachkonstrukt wurde auch auf die Möglichkeiten zur Gestaltung von flexibleren und ausdrucksstärkeren API mithilfe von Lamdas eingegangen. Wo Muster wie das Command Pattern früher mit sehr geschwätzigem Code per Übergabe einer Instanz einer anonymen Klasse umgesetzt werden mussten, kann nun endlich auch in Java der gewünschte Code kurz und präzise als Lambda-Ausdruck übergeben werden.

Was lässt sich mit Lambdas nun außerdem noch alles (weitaus ausdrucksstärker als bisher) bewerkstelligen? Hier ein paar Stichworte: deferred computation; execute around pattern; lazy constructor parameter evaluation etc.

Auch ging Angelika Langer auf die Nutzung von Lambdas im JDK ein – bspw. im Map-Interface: Map<K, V>.computeIfAbsent(K key, Function<K, V> mapper). Zudem stand das generelle API-Design mittels Funktionen höherer Ordnung und Fluent-Interfaces auf der Agenda und es wurde auf den „ordnungsgemäßen“ Gebrauch von Generics bei der Gestaltung dieser APIs eingegangen.

JavaScript-Web-Frameworks (Oliver Zeigermann)

Hier kam es zum Show-Down einiger zeitgenössischer JavaScript-Frameworks. Unter anderem mit von der Partie: AngularJS (Google) und React (Facebook). Wen’s interessiert, der findet hier die Slides. Oliver Zeigermann gab bewusst keine direkte Empfehlung für einen der Kontrahenten. Dennoch konnte er seine Begeisterung für React und dessen Ansatz weg von imperativen Änderungen auf dem DOM hinzu deklarativem, seiteneffektfreiem Arbeiten auf Reacts Virtuellem DOM nicht ganz verstecken. Die überragende Performance von React spricht zudem zweifellos für sich. Man darf wohl gespannt sein, was die geballte Man-Power der Facebook Ingenieure hier noch an disruptiven Innovationen in die Web Community einbringen wird – Stichwort: React Native als ganz heißer Trend im Mobile-Bereich.

Dieser Artikel wurde verschlagwortet unter:


Kommentare

Selber kommentieren:






Weitere Beiträge zum Thema Technologie


JIT Grunt

Autor: Florian Müller


Technologie


Dieser Beitrag nimmt Bezug auf meinen vorherigen Beitrag zur Optimierung von Grunt. Wer diesen nicht kennt, wird mit diesem hier nicht viel anfangen können. Wer den Concurrent Task und dazu auch den Time-Grunt einsetzt, mag schon mal bemerkt haben, dass bei jedem Concurrent Task sämtliche Tasks geladen. Auf dem DEV dauert dies auch mal gerne 2 …


Beitrag lesen
08
FEB
17

Flash stirbt, aber wie geht es weiter?

Autor: Axel Güldner


Technologie // User Experience & Design


Wir sind uns sicher weitestgehend einig, dass Flash am Sterben ist. Apple hat mit seiner Entscheidung, Adobes Plugin auf mobilen Geräten nicht zu unterstützen, eine Entwicklung ausgelöst, an derren Ende das Flashplugin komplett verschwinden wird. Und wir sind uns auch sicher hier wieder größtenteils einig, wenn ich behaupte, Flash werden nur wenige vermissen. Aber wie …


Beitrag lesen
23
FEB
12

Langzeittest Serverpilot.io

Autor: Sascha Nützel


Technologie


Nachdem ich privat immer noch einige Server verwalte, wollte ich euch kurz meine seit 1,5 Jahren eingesetzte Verwaltung serverpilot.io kurz vorstellen. Zur Vorgeschichte vor ca. 2 Jahren bemerkte ich mit jedem Update von iMSCP (auch eine Verwaltung um einfach MySQL, FTP Konten, usw. einzurichten), dass immer mehr Ressourcen für diese Aufgabe „verschwendet“ wurden, die Cronjobs …


Beitrag lesen
14
NOV
16

Docker – Bereitstellung von Betriebs-Umgebungen über Container

Autor: Marc Kurzmann


Projekte // Technologie


Wie der eine oder andere Kollege bereits mitbekommen hat, war unser Informatik-Praktikant Lukas die vergangenen Wochen intensiv mit dem Thema Docker und der Möglichkeit zur effizienten Bereitstellung von Deployment-Umgebungen aus der Produktentwicklung heraus beschäftigt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Es ist nun möglich mit minimalem Aufwand eine vollständige Betriebsumgebung einschließlich eines deployten Produkts eines …


Beitrag lesen
12
DEZ
14