#Du fehlst

Datum: 20. Januar 2021
Autor*in: Anton Straßer


Wirtshaussterben – ein Phänomen, das schon seit beinahe einem Jahrzehnt verstärkt auftritt. In immer mehr Orten schließt das einzige Wirtshaus oder steht bereits seit längerer Zeit leer, weil kein neuer Pächter gefunden wird. Dabei waren Wirtshäuser früher häufig das soziale Zentrum eines Ortes. Hier trafen sich Stammtische, hier wurden Geburtstage und Hochzeiten gefeiert und hier ging die Familie am Sonntag nach der Kirche zum Essen.

Sicher hat auch der gesellschaftliche Wandel Einfluss auf das verschwinden der Wirtshäuser, allerdings zeigen viele Beispiele, dass auch 2021 und darüber hinaus ein gut geführtes Wirtshaus noch einen großen Wert für einen Ort haben kann. Wie also dem Sterben entgegenwirken? Die Tirol Werbung startet in Partnerschaft mit dem Land Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol, der Standortagentur Tirol und der Agrarmarketing Tirol mit der Kampagne #du fehlst einen Versuch: Anhand eines digitalen Wirtshauspfades wird auf https://www.dufehlst.tirol der mögliche Prozess zur Übernahme einer Gaststätte übersichtlich dargestellt.

Digitaler Wirtshauspfad auf dufehlst.tirol

Auf der Platform können zum einen leerstehende Wirtshäuser gemeldet werden, die anschließend auf einer Karte dargestellt werden, zum anderen gibt es für interessierte Wirte/Pächter Informationen rund um die Themen Fördermöglichkeiten, Genehmigungen und Fachkräfte. Zudem bekommt man einen Überblick über Veranstaltungen, die sich konkret mit dem Thema „Betrieb eines Wirtshauses“ beschäftigen. Ebenso können über ein eigenes Formular zur Thematik passende Events gemeldet werden. Unter dem Menüpunkt „Geschichten“ finden sich schließlich Beispiele für die erfolgreiche Wiederbelebung von Wirtshäusern sowie Erzählungen aus der Perspektive leerstehender Häuser, die einen neuen Pächter suchen.

Umgesetzt wurde die Seite von infomax auf Basis von WordPress, wo sich die einzelnen Schritte innerhalb des Onepagers bequem und einfach pflegen lassen.

Begleitet wird die Kampagne mit Informationsveranstaltungen sowie der „Verhüllung“ leerstehender Wirtshäuser mit Bannern im Kampagnen-Design.


Kommentare

Selber kommentieren:






Weitere Beiträge zum Thema infomax


infomax bei der webinale 2019 in Berlin

Autor*in: Anna Zsófia Höfler


infomax   //   Über den Tellerrand


Wie im vergangenen Jahr habe ich mir als Fortbildungsmöglichkeit die webinale in Berlin ausgesucht und diesmal mit einem eintätigen Workshop zu Beginn der Konferenz vier Tage lang diverse Sessions und Keynotes erlebt. Obwohl das abschließende Fazit, ob sich ein erneuter Besuch der Konferenz lohnt, unschlüssig ausfiel, merkte ich im Laufe des Jahres, dass ich unbewusst …


Beitrag lesen
30
JUN
19

infomax @ Karrieremessen

Autor*in: Christine Pfleger


infomax   //   Über den Tellerrand


infomax auf der IKORO Industrie- und Kontaktmesse der Hochschule Rosenheim
infomax auf der IKORO Industrie- und Kontaktmesse der Hochschule Rosenheim

In den vergangenen Wochen waren wir auf diversen Karrieremessen unterwegs. Unter anderem führten Dari und ich am 24. April 2018 eine Menge netter Gespräche mit interessierten Studierenden auf der IKORO Industrie- und Kontaktmesse an der Hochschule Rosenheim. Mit Erfolg: erste Bewerbungen für Praktika, Werkstudentenjobs und Festanstellungen sind schon eingetrudelt! Mit Dari auf der Messe zu …


Beitrag lesen
27
APR
18

Testing und Prototyping

Autor*in: Lorena Meyer


infomax   //   Strategie & Konzeption   //   User Experience & Design


„Ein Design ist erst fertig, wenn es verwendet wird.“ Wie wahr. Und doch. Wie oft werden digitale Anwendungen entwickelt, bei denen man später anhand der Analytics-Zahlen feststellen muss: Wird gar nicht genutzt. Und hier stellt sich die Frage: wurden denn diejenigen, die die Anwendung nutzen sollen, mal irgendwie eingebunden? Es gibt zahlreiche gute Gründe, warum …


Beitrag lesen
22
JUN
22

Design & UX – Smashing Conference ’23 in Antwerpen

Autor*innen: Carina Kruse, Sabrina Baumgartner


infomax   //   Über den Tellerrand   //   User Experience & Design


Ja, Antwerpen! Richtig gelesen. So sind wir, Sabrina und Carina quer durch Deutschland, in die zweitgrößte Hauptstadt von Belgien gefahren, um das Event des Fachmagazins „Smashing Magazine“ zu besuchen. (An dieser Stelle sei gesagt, Wahnsinn! – Was für eine an sich schon wirklich durchdesignte, wunderschöne Stadt. 😊) Denn dort gab es erneut eine Smashing Conference, diesmal …


Beitrag lesen
24
OKT
23