#Du fehlst

Datum: 20. Januar 2021
Autor: Anton Straßer


Wirtshaussterben – ein Phänomen, das schon seit beinahe einem Jahrzehnt verstärkt auftritt. In immer mehr Orten schließt das einzige Wirtshaus oder steht bereits seit längerer Zeit leer, weil kein neuer Pächter gefunden wird. Dabei waren Wirtshäuser früher häufig das soziale Zentrum eines Ortes. Hier trafen sich Stammtische, hier wurden Geburtstage und Hochzeiten gefeiert und hier ging die Familie am Sonntag nach der Kirche zum Essen.

Sicher hat auch der gesellschaftliche Wandel Einfluss auf das verschwinden der Wirtshäuser, allerdings zeigen viele Beispiele, dass auch 2021 und darüber hinaus ein gut geführtes Wirtshaus noch einen großen Wert für einen Ort haben kann. Wie also dem Sterben entgegenwirken? Die Tirol Werbung startet in Partnerschaft mit dem Land Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol, der Standortagentur Tirol und der Agrarmarketing Tirol mit der Kampagne #du fehlst einen Versuch: Anhand eines digitalen Wirtshauspfades wird auf https://www.dufehlst.tirol der mögliche Prozess zur Übernahme einer Gaststätte übersichtlich dargestellt.

Digitaler Wirtshauspfad auf dufehlst.tirol

Auf der Platform können zum einen leerstehende Wirtshäuser gemeldet werden, die anschließend auf einer Karte dargestellt werden, zum anderen gibt es für interessierte Wirte/Pächter Informationen rund um die Themen Fördermöglichkeiten, Genehmigungen und Fachkräfte. Zudem bekommt man einen Überblick über Veranstaltungen, die sich konkret mit dem Thema „Betrieb eines Wirtshauses“ beschäftigen. Ebenso können über ein eigenes Formular zur Thematik passende Events gemeldet werden. Unter dem Menüpunkt „Geschichten“ finden sich schließlich Beispiele für die erfolgreiche Wiederbelebung von Wirtshäusern sowie Erzählungen aus der Perspektive leerstehender Häuser, die einen neuen Pächter suchen.

Umgesetzt wurde die Seite von infomax auf Basis von WordPress, wo sich die einzelnen Schritte innerhalb des Onepagers bequem und einfach pflegen lassen.

Begleitet wird die Kampagne mit Informationsveranstaltungen sowie der „Verhüllung“ leerstehender Wirtshäuser mit Bannern im Kampagnen-Design.

Kommentare

Selber kommentieren:






Weitere Beiträge zum Thema infomax


Pünktlich zum Osterausflug: ausflugsticker.bayern geht an den Start

Autor: Robert Klauser


infomax // Projekte


Ausflugsticker Bayern
Ausflugsticker Bayern

Rechtzeitig zum Osterausflug bringt infomax mit ausflugsticker.bayern die erste landesweite Plattform für digitale Besucherlenkung in Deutschland online. Auftraggeber für dieses innovative Projekt ist die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH in enger Kooperation mit den vier touristischen Regionalverbänden in Bayern (Allgäu/Bayerisch Schwaben, Franken, Oberbayern und Ostbayern). Der Ausflugsticker Bayern unterstützt die Nutzer sowohl bei der Planung von …


Beitrag lesen
31
MRZ
21

FAQ-Snippets für Ihre Website

Autor: Carsten Becker


infomax


Durch strukturierte Daten lassen sich Website-Inhalte gezielt auszeichnen, wodurch diese Inhalte dann über die entsprechenden Snippets in den SERPs von Suchmaschinen dargestellt und deutlich sichtbarer gemacht werden können (z.B. Produkt-Bewertungen). Vor knapp 1,5 Jahren hat Google erstmal die Möglichkeit geschaffen, auch FAQs strukturiert auszuzeichnen und diese in den SERPs anzuzeigen. Den meisten Usern fallen diese …


Beitrag lesen
23
MRZ
21

infomax Showreel

Autor: Christine Pfleger


infomax // Projekte


Bilder sagen mehr als Worte: Hier ist unser infomax-Showreel.


Beitrag lesen
12
JUL
18

Arbeiten bei infomax: Das hast du davon!

Autor: Christine Pfleger


infomax // Über den Tellerrand


infomax Team-Paneel

Wir suchen Verstärkung für unser Team, im Projektmanagement wie in der Entwicklung. Doch neue Mitarbeitende zu finden, gestaltet sich aktuell extrem schwierig. Wie können wir unsere Attraktivität als Arbeitgeber steigern? Und welche Benefits bieten wir unserem Team eigentlich bereits jetzt? Eine Bestandsaufnahme.


Beitrag lesen
18
JAN
22