Kleiner Postfix- Guide

Sascha Nützel Datum: 14. Februar 2017
Autor: Sascha Nützel


Nachdem die letzten Tage “kleinere” Postfix Probleme aufgetreten sind, hier mal ein kleiner Guide wie man sich den Mail- Queue anschauen und bereinigen kann.

Mail- Queue anschauen
mailq | less

Um die Anzahl der Mail’s in der Queue anzuzeigen, je nach Menge kann dies ein paar Minuten dauern:
mailq | egrep ‘^–‘

Um den Queue von z.B. Spam- Emails oder unseren SWE Mails zu bereinigen sind folgende Schritte nötig:

E-Mail Versand einstellen
postsuper -h ALL 

Postfix stoppen
service postfix stop

Bereinigen
mailq | tail -n +2 | awk ‘BEGIN { RS = “” } / absenderempfänger@welchegelöschtwerdensoll\.de$/ { print $1 }’ | tr -d ‘*!’ | postsuper -d –

Postfix starten
service postfix start

E-Mail Versand der gehaltenen E-Mails starten
postsuper -H ALL

Zum Schluss ein Blick in /var/log/mail.log, um die Auslieferung zu überprüfen.

So toll das Ganze ist, vor allem beim Befehl “postsuper” aufpassen – da damit auch der komplette Queue gelöscht werden kann.

Kommentare

Selber kommentieren:






Weitere Beiträge zum Thema Technologie


Twitter Account-ID auslesen – 2013

Autor: Stefan Oswald


Technologie


Vor ca. 2 Jahren habe ich dazu schon mal einen Artikel geschrieben, aber die dort verlinkte Seite funktioniert nicht mehr. Es gibt aber eine neue Seite: http://mytwitterid.com/ Soweit ich weiß, versteckt Twitter die User-ID inzwischen komplett; man kann sie nur noch per API auslesen. Durch die Benutzung des verlinkten Tools muss man das nicht selbst …


Beitrag lesen
25.
Sep.
2013

Postel’s law

Autor: Christian Göbel


Technologie


Es gibt vermutlich nur wenige Sätze in der IT, die die tägliche Arbeit mit imx.MetaSearch und deren Code besser charakterisieren als dieser: Be conservative in what you do, be liberal in what you accept from others (Postel’s law).


Beitrag lesen
14.
Mai
2013

Fancybox: JS-Fehler mit jQuery 1.9+

Autor: Stefan Oswald


Technologie


Die letzte freie Version von Fancybox (1.3.4) beinhaltet eine Inkompatibilität mit jQuery ab Version 1.9, da dort die Unterstützung für jQuery.browser eingestellt worden ist. Darauf will das Fancybox-Script aber zugreifen. Das hat zur Folge, dass es auf der Konsole des verwendeten Browsers zu einer Fehlermeldung kommt und dass ggf. sonstiger JavaScript Code auf der Seite …


Beitrag lesen
25.
März
2014