Google Authorship / Google Places / Google Plus Profil

Carsten Becker Datum: 13. März 2014
Autor: Carsten Becker


Case Study www.hotel-hubertus.de – Personalisierte Suchergebnisse, mehr Vertrauen in die Inhalte und optimale Verknüpfung der Google Profile

Wie die SEO Optimierung einer Hotel-Seite die Suchergebnisse verändert, das haben wir gemacht:

Basics: Webmastertool und Google Analytics Code im Quellcode hinterlegt und bestätigt!

Step 1: Zuerst führten wir den Google Places Account mit den Google Plus Account des Kunden zusammen.

Step 2: Sowohl im Blog als auch auf der Website wird nun das Authorship hinterlegt. Auf der Website dynamisch pro Redakteur und auf der Website inkl. Startseite ausschließlich mit den Google Plus Profil von M.T. verknüpft.

Die Verknüpfung erfolgt mittels folgenden Tag:

<a href="[profile_url]?rel=author">Google</a>

Für WordPress gibt es ein entsprechendes Plugin!

Step 3: Der Redakteur verknüpft nun sein Google Plus Profil mit der Domain, auf welcher er mittels Author-Tag aufgeführt wird, also auf welcher Domain er Artikel schreibt. Hier erfolge die Verknüpfung mit den Domains: http:/blog.hotel-hubertus.de und http:/www.hotel-hubertus.de

Step 4: Einige Tage warten, in diesem Fall ca. 10 Tage(!)

Ergebnis:

  • Hotelwebsite wird mit Google Plus Profil des Kunden in den Suchergebnissen dargestellt.
  • Der Anrisstext in der Suche für die Startseite erhält 1) die Metadescription der Startseite und 2) die Metadescription des neuesten imx.CMS Artikels
  • Bei gezielter Suche nach den Hotel und eindeutiger Identifizierung durch Google werden die Bewertungen aus dem Google (Places) Account eingefügt
  • Die Unternehmensvorschau listet „Neueste Beiträge“ vom Google Plus Unternehmensprofil
  • Zudem erfolgt die Verknüpfung vom Hotelfinder (in diesem Fall über booking.com)

On Top (Step 5): In diesen Fall wurde die Verbindung zwischen Google Plus /Places Eintrag ausschließlich mittels Webmastertool erkannt. Zusätzlich lässt sich die Google Plus Unternehmensseite noch mit folgendem Tag im Quellcode gezielter verknüpfen:

 rel="publisher" href="https://plus.google.com/[profile_id]?" /><link

Viele weitere Infos findet man zudem im Web (Suchbegriff „Authorship“) oder direkt unter:

https://plus.google.com/authorship?hl=de

https://support.google.com/webmasters/answer/2539557?hl=de&ref_topic=2371375

http://www.mnemonic.de/google-plus-das-authorship-prinzip-136.html

Weitere Projekte/Ideen in der Umsetzung: In den Projekt Hörnerdörfer und Allgäu werden zukünftig die Autoren Tags im imx.CMS dynamisch pflegbar, indem der imx.CMS Benutzer in eine Kontextspalte eines Artikels als Autor verknüpft werden kann 🙂

Kommentare

Weitere Beiträge zum Thema infomax


Das Erdgeschoss steht.

Autor: Christine Pfleger


Bautagebuch // infomax


Das EG ist gemauert, im OG werden jetzt die Ständer für die Decke aufgebaut. Nächste Schritte: Montage der Fertigbeton-Deckenteile, Betonkernaktivierung, Zimmererarbeiten und Dachstuhl.


Beitrag lesen
04.
Juni
2019

10 Jahre Benni @ infomax

Autor: Christine Pfleger


infomax


Web-Developer Benjamin Hofmann mit Sammy
Web-Developer Benjamin Hofmann mit Sammy

Irgendwie kam die aktuelle gråd extra einer pünktlichen Erstellung meines Beitrags dazwischen, daher müsste es inzwischen korrekt heißen: 10 1/4 Jahre Benni @ infomax. Am 3. September 2007 hatte Benni Hofmann seinen ersten Arbeitstag bei infomax als erster Auszubildender Fachinformatiker (Anwendungsentwicklung). Doch eigentlich begann seine IT-Karriere schon viel früher, nämlich mit sieben Jahren und einem kleinen …


Beitrag lesen
10.
Januar
2018

NEU: www.hoernerdoerfer.de

Autor: Carsten Becker


infomax // Projekte


Seit Dienstag steht das komplette Hörnerdörfer Portal mit 5 Ortsseiten der Welt zur Verfügung. Viel Spaß beim Surfen! IMX @ Allgäu : www.hoernerdoerfer.de


Beitrag lesen
19.
Januar
2012

20 Jahre infomax

Autor: Christine Pfleger


infomax


20 Jahre infomax
20 Jahre infomax

Am 08.06.1998 marschierte Robert Klauser, damals 18 Jahre alt, zur Gemeinde Grassau und füllte eine Gewerbeanmeldung aus. 20 Jahre später: eine erstklassige Positionierung im Markt für alle Belange des Digital Tourism, zwei Standorte, 36 Mitarbeiter/innen, namhafte Kunden weit jenseits des Gemeindegebiets in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wie konnte es soweit kommen? 


Beitrag lesen
08.
Juni
2018