Das Digital Tourism Lab

Christine Pfleger Datum: 27. Mai 2019
Autor: Christine Pfleger


Was wie eine Bugspitze anmutet, wird künftig unser Digital Tourism Lab. Dies wird der Raum sein, in dem Ideen und Innovationen gedeihen. Ein inspirierender Raum als Rückzugsort, um gemeinsam Ideen zu entwickeln, sich auszutauschen, losgelöst vom Arbeitsalltag.
Entsprechend wird sich das Lab auch mit seiner Innenarchitektur von den anderen Räumen absetzen: unter anderem mit einer integrierten Bibliothek, einer Multifunktionswand zum schnellen Skizzieren von Ideen, einer Sitzecke für gemeinsame Brainstormings, einer Koje für den Power Nap zwischendurch.

Und wieso diese spitze Form? Etwa ein Bug in Anspielung auf den Nord-Standort von infomax in der Hansestadt Bremen? Eine Speerspitze, die dem Digital Tourism Lab immer den Weg Richtung Zukunft weist?
Die Realität ist da vergleichsweise banal: Parallel zur Gebäudekante verlaufen die Grundstücksgrenzen, die Form nutzt die Fläche optimal aus. Und sorgt für ein Alleinstellungsmerkmal, nicht nur in architektonischer Sicht.

Kommentare

Selber kommentieren:






Weitere Beiträge zum Thema Bautagebuch


Entrüstet.

Autor: Olga Ruhl


Bautagebuch


Da nun das Fassadengerüst weg ist, wurde es Zeit für einen Überblick über den bisherigen Fortschritt.


Beitrag lesen
06
NOV
19