Das war die imx.Conference 2022

Datum: 15. Juli 2022
Autor: Christine Pfleger


Live und daheim bei uns im Chiemgau: Vom 29. bis 30. Juni 2022 fand unsere imx.Conference statt. In 20 Sessions drehte sich alles rund um die (digitale) Zukunft von Tourismus und Mobilität. Auf die gut 90 Teilnehmer*innen wartete ein breites Themen-Portfolio: von high-fly Konzeptions-Themen über futuristische Design-Fragen und alltägliche Challenges im Projektalltag bis zu technischen deep dives.
Und doch war die imx.Conference nicht nur eine bloße Kundenkonferenz. Zeit für ein Fazit.

Wissen. Vermitteln. Lernen.

„Die Themen waren einfach nah dran an unseren alltäglichen Herausforderungen und damit passgenauer als manch andere Konferenz oder Fortbildung.“

Ohne Zweifel, die imx.Conference hat Wissen vermittelt, das war ihre zentrale Intention – und der Grund für die Teilnahme von Tourismusakteuren aus dem deutschsprachigen Raum. Unsere Gäste: (Digital-)Marketingverantwortliche und/oder technische Ansprechpartner in Orten, Regionen, Städten, Bundesländern oder in Freizeitbetrieben, Reiseveranstalter oder Hotellerie.

Eine Feedback-Umfrage nach der Konferenz bestätigte, dass die Teilnehmer*innen viele Inhalte für ihre berufliche Praxis mitnehmen konnten. Thematisch war für alle etwas dabei, und die Speaker*innen erhielten durchweg Lob für das hohe Niveau ihrer Vorträge. Letzteres freut uns besonders, da die meisten Speaker*innen aus dem infomax-Team kamen, vom langjährigen Mitarbeiter bis zur Auszubildenden im zweiten Lehrjahr. Chapeau, liebes Team, für Eure top Beiträge!
Special Mentions gebühren den externen Referenten: Sarah Twardella von Vitalpin, die die Initiative für ein nachhaltiges Wirtschaften im Alpenraum vorstellte. Und Rechtsanwalt Benjamin Spies von SKW Schwarz, der gemeinsam mit Merle Howindt und Anton Straßer aus dem infomax-Team bewies, dass das Thema „Tracking und Cookie Consent Management“ sehr wohl kurzweilig vermittelt werden kann!

Einen Vorschlag zur Optimierung werden wir uns zu Herzen nehmen: weniger „Sitzzeiten“ für die Teilnehmer*innen, mehr interaktive Formate.

Zusammenkommen. Zusammenwachsen.

„Wir wissen, warum wir bei infomax sind“.

Austausch war ein Leitgedanke bei der Planung unserer Konferenz. Nach den Pandemiejahren war es an der Zeit, wieder einmal im echten Leben zusammenzukommen, mit Kunden, und mit dem Team. Die „Gesichter hinter den Tickets“ kennenzulernen, Einblicke in unsere Arbeitswelt zu erhalten, zugleich Einblicke auch in die Welt unserer Kunden zu gewinnen, und auch das infomax-Team wieder zusammenzuführen: All das waren weitere Motivatoren für die Zusammenkunft. Kolleg*innen, die seit zwei Jahren zusammenarbeiten, begegneten sich zum ersten Mal. Kund*innen und infomax-Team nutzten die beiden Tage zum Vernetzen – manchmal mit lustigen Erkenntnissen, wie ich in einem Gespräch zufällig hörte: „Du bist in echt ja viel größer als du in der Videokonferenz wirkst.“ ?

Genießen. Feiern.

„Das Highlight des Jahres!“

Rahmenprogramm: Blicke und Schüsse über den Tellerrand.

Ja, und auch das Rahmenprogramm trug seinen Teil zu einem entspannten Austausch bei. Wegen eines Krankheitsfalls übernahm Kollege Marc Kurzmann spontan die Wanderung durchs Grassauer Moor und brillierte mit seinem ornithologischen Wissen.

Improvisation war auch beim Reinschnuppern in den Biathlonsport mit Marion Wiesensarter, Florian Knopf und Tobias Angerer gefragt: Wegen des Regens am Nachmittag wurde die Biathlon-Laserschießanlage kurzerhand im Bürogebäude aufgebaut, dazu ein kleiner Lauf-Parcours, fertig war der spannende Biathlon-Wettkampf fast unter realen Bedingungen. Am Ende belegten die Profis klar die vorderen Plätze, und doch taten sich ein paar spätberufene Biathlon-Talente in diesem erstklassigen Wettbewerb hervor.

Blicke (und Schüsse) über den Tellerrand waren garantiert!

Die infomax Sommernacht.

Und dann die infomax Sommernacht. Konferenzgäste, Team, Partner*innen, Nachbar*innen und am Bau unseres Firmengebäudes Beteiligte waren eingeladen, mit uns die Eröffnung unseres neuen Gebäudes in Grassau mit 2 Jahren coronabedingter Verspätung nachzuholen und einen entspannten Sommerabend zu genießen.

Mit Stefan Verra hatten wir einen der gefragtesten Körpersprache-Experten im europäischen Raum engagiert. Sein profundes, unterhaltsam vermitteltes Wissen über Mimik und Gestik ließ die Gäste klassische Körpersprache-Klischees am eigenen Leib erfahren – und aufbrechen.

Zum perfekten Sommerabend trugen auch das leckere Grillbuffet des Caterers Prinzipal und die musikalische Begleitung durch Evi Dettl vom Radio Buh! bei.

Höhepunkte. Subjektiv und unvollständig.

  • Mit dem imx.Platform3 Lab – Anwenderforum rückten Nutzer*innen und Verantwortliche der Daten- und Serviceplattform imx.Platform zusammen und entwickelten Ideen für deren zukünftige Weiterentwicklung.
  • infomax-Geschäftsführer Robert Klauser und Kabarettist Gerhard Polt zusammen auf einer Bühne! Naja, fast, zumindest diente ihm der Spruch des Kabarettisten „Braucht’s des?“ als Start in eine Diskussion um das Thema Nationales oder landesweites Datenmanagement, in dem er seine Beobachtungen, Erfahrungen und Learnings aus den vergangenen Jahren einbrachte, abgerundet von einer Diskussionsrunde mit Praktiker*innen aus dem Destinationsmanagement und Techniker*innen.
  • Mit der imx.Conference haben wir einen zaghaften Schritt in Richtung nachhaltige Events getan. Gäste wurden dazu eingeladen, per ÖPNV und mit einem eigens angelegten DB-Veranstaltungsticket anzureisen und die Shuttle-Dienste vor Ort oder unsere Leihräder zu nutzen. Für die Veranstaltung engagierten wir Partner aus der Region. Der Caterer stellte seine Menüs aus regionalen Zutaten und mit einem hohen fleischlosen Anteil zusammen. Inhalte wurden überwiegend digital bereitgestellt, auf Wegwerf-Deko verzichtet. Ein Anfang ist gemacht, Optimierungen sind noch an vielen Stellen möglich.
  • Was wäre die imx.Conference ohne herzliche Gastgeber? Einen enormen Anteil an dem positiven Feedback zur perfekten Organisation schon im Vorfeld und zur familiären, herzlichen Atmosphäre während des Events gebührt Kollegin Veronika Zieglgänsberger. Vroni, vielen Dank für Deine offene und hilfsbereite Art!
  • Prinzipal Catering sorgte unglaublich zuvorkommend und geräuschlos dafür, dass alle mit Getränken und bestem Essen versorgt waren. Danke dafür!

Servus. Auf Wiedersehen!

Gerne wieder!“, stand auf einer unserer Feedback-Tafeln. Und auch in der Umfrage sprachen sich viele Besucher*innen für eine Wiederholung aus. Das bestätigt uns total in Veranstaltungsart und -inhalten!
Auf Wiedersehen!

Sessions und Referenten:

  • Keynote | Robert Klauser
  • Progressive Web Apps (PWA)
    Christian Heindl, Technischer Geschäftsführer
  • Digitale Designtrends 2022 ff.
    Sina Lange, UX-Designerin,
    Sabrina Baumgartner, Auszubildende Mediengestalterin
  • Open Innovation Sprint
    Moderation:
    Merle Howindt, UX-Konzepterin,
    Lorena Meyer, Leiterin Konzept & Innovation
  • infomax Hosting: Wie und was wir machen, damit Ihr Portal läuft.
    Bastian Schwarz, Senior Web-Entwickler
    Florian Müller, Web-Entwickler
  • Content Delivery API: Warum GraphQL der Schlüssel zur Content- und Service-Plattform ist
    Christian Heindl, Technischer Geschäftsführer
  • Core Web Vitals – Warum einem nicht direkt das Herz stehen bleiben muss
    Bastian Schwarz, Senior Web-Entwickler
  • Nachhaltigkeit im Tourismus und Herausforderungen: Digitale Technologien als Lösung?
    Sarah Twardella, Projekte & Assistenz, Vitalpin
  • imx.Platform3 Lab – Anwenderforum mit und für die Nutzer*innen der Daten- und Serviceplattform
    Brigitta Zinsser, Technische Beraterin und Produktmanagerin imx.Platform
    Magdalena Piller, Software-Entwicklerin
    Lorena Meyer, Leiterin Konzept & Innovation
  • Beyond Tickets: Einblick in den infomax Support-Prozess.
    Sabine Bäckermann, Senior-Projektmanagerin
    Christian Heindl, Technischer Geschäftsführer
  • Bilder sehen lernen – Bildaufbau und Bildwirkung in der Fotografie
    Michael Degener, UX-Designer
  • Gehen wie ein Frontender
    Axel Güldner, Creative Director
  • Was ist Barrierefreiheit im Web und wo fängt man damit an?
    Anna Zsofia Höfler, Projektmanagerin
  • Design-Systeme, Pattern Libraries & Co. – braucht’s das?
    Axel Güldner, Creative Director
  • Punkte, Linien, Flächen: Touristische Geografie in der imx.Platform
    Brigitta Zinsser, Technische Beraterin und Produktmanagerin imx.Platform
    Marc Kurzmann, Leiter Entwicklung imx.Platform
  • Hilfe – Wie retten wir unser Tracking?
    Benjamin Spies, Rechtsanwalt, SKW Schwarz
    Merle Howindt, UX-Konzepterin
    Anton Straßer, Projektmanager
  • „KI-gestütztes Design“ – oder „Können Computer träumen?“
    Carina Kruse, UX-Designerin
    Axel Güldner, Creative Director
  • Nationales oder landesweites Datenmanagement – braucht’s das?
    Keynote von Robert Klauser, Geschäftsführer
  • 3D für Fußgänger
    Axel Güldner, Creative Director

Kommentare

Selber kommentieren:






Weitere Beiträge zum Thema infomax


Content Management Systeme – Vor- und Nachteile verschiedener Tools

Autor: Anton Straßer


infomax // Technologie


Welches CMS ist für welchen Anwendungsfall am besten geeignet und wo liegen Vor- und Nachteile der jeweiligen Systeme? Dieser Beitrag soll anhand dreier Systeme eine Annäherung an eine Antwort auf diese Frage liefern. Denn wie so oft heißt es: „Es kommt darauf an.“


Beitrag lesen
04
APR
22

Servus, Magazin gråd extra Nr. 6!

Autor: Christine Pfleger


infomax // Strategie & Konzeption // Technologie // Tourismus // Über den Tellerrand // User Experience & Design


Die gerade erschienene sechste Ausgabe unseres Magazins gråd extra befasst sich mit dem Schwerpunkt Verbindungen | Mensch-Maschine. Wir spüren diesen Verbindungen nach und liefern Impulse für deren Inwertsetzung. Ein Blick ins Magazin.


Beitrag lesen
27
JUL
22