OOP 2014

Avatar Datum: 5. Februar 2014
Autor: Christian Göbel


Auf geht’s zu Tag 2 auf der OOP in München. Dieses Jahr steht die Konferenz unter dem Motto: Complexity – Managing Today’s Challenges. Und dieses Leitthema wurde gestern in zwei Keynotes von Tim Mattson (Intel Corp.) und Glenda Eoyang (Human System Dynamics Institute) bereits in seinen vielschichtigen Facetten aufgegriffen. Die Quintessenz: Komplexität (in IT-Projekten) lässt sich nicht vorhersagen oder gar beherrschen. Es lassen sich höchstens Methoden finden, die das Ungewisse und Nicht-Lineare in komplexen Systemen und Projekten akzeptieren und diesen „Störfaktoren“ mit einem selbst regulierenden System begegnen. Ein Ansatz, der den Faktor Mensch und die Unberechenbarkeit von komplexen System miteinbezieht, ist hier adäquat.

Aber auch die technischen Themen kamen nicht zu kurz: Ob ein Technology Mash-up, in dem Speaker der gesamten Konferenz eingeladen waren, ihre aktuellen Lieblingstools und Frameworks vorzustellen oder eine äußerst spannende Analyse über Kosten und Nutzen von Testgetriebener Entwicklung. In letztgenannter Session analysierte ein Entwickler einmal aus eigener Erfahrung und anhand empirischer Studien, ob und wann sich Mehrkosten, die die Testgetriebene Entwicklung erwiesenermaßen mit sich bringt, auch durch ihren Nutzen aufwiegen lassen. Eine Warnung vor dem Overhead, den hier eine allzu dogmatische, „reine“ TDD-Vorgehensweise mit sich bringen kann, schwang zwischen den Zeilen mit.

Kommentare

Selber kommentieren:






Weitere Beiträge zum Thema Projekte


Apple Touch Icons nutzen

Autor: Bastian Schwarz


Projekte // Technologie // User Experience & Design


Ich habe mal ein wenig recherchiert und möchte hier das Ergebnis mitteilen. Die Apple Touch Icons können generell benutzt werden um Apps oder Webseiten auf z.B. den Startbildschirm zu pinnen. Ist bei der Webseite dann ein solches Icon hinterlegt wird das „Lesezeichen“ mit ihm hinterlegt und man erhält so einen schönen Wiedererkennungswert. Generell sollten die …


Beitrag lesen
17.
Oktober
2012

Marzipano – a 360° viewer for the modern web

Autor: Benjamin Hofmann


Projekte // Strategie & Konzeption // Technologie


Marzipano Alt
Beschreibungstext Beschreibungstext

Im Zuge einer Aufwandsschätzung für zur Einbindung von 360°-Panoramen, die vom Kunden selbst erstellt und eingebunden werden können, bin ich auf Marzipano gestoßen. Ein Skript, welches das mit Bravour erledigt und mit 55 KB Dateigröße (komprimiert) auch einen relativ kleinen Footprint hat. Das Tool wird übrigens von Mitarbeitern von Google entwickelt, ist aber kein offizielles …


Beitrag lesen
16.
Januar
2017

Gewinnspiel: Praxisbuch Usability und UX

Autor: Christine Pfleger


Projekte // Strategie & Konzeption // User Experience & Design


Praxisbuch Usability und UX, Verlag Rheinwerk Computing
Praxisbuch Usability und UX, Verlag Rheinwerk Computing

GEWINNSPIEL! Die dritte Ausgabe unseres Magazins gråd extra ist soeben erschienen! In diesem Zusammenhang verlosen wir ein druckfrisches Exemplar des „Praxisbuch Usability und UX: Was jeder wissen sollte, der Websites und Apps entwickelt – Bewährte Methoden praxisnah erklärt“ von Jens Jacobsen und Lorena Meyer. Das „Praxisbuch Usability und UX“ gibt einen Überblick über bewährte Methoden des …


Beitrag lesen
22.
Dez.
2017

Probleme mit Hochkommas in Produktliniennamen

Autor: Darian Dragut


Projekte // Technologie


Nach dem Basis-Setup der imx.Platform Instanz für Chiemgau wurde ich mit einem merkwürdigen Fehler konfrontiert. Sowohl in den Suchen für Stämme und Angebote als auch in deren Pflegemasken wurde der Produktlinienbaum nicht angezeigt. Noch merkwürdiger erschien mir der Fehler, nachdem ich feststellte, dass die Produktlinien in der Produktlinien-Administration hingegen problemlos angezeigt werden. Da keinerlei Fehler …


Beitrag lesen
02.
Dez.
2015