Auf der Zielgeraden.

Avatar Datum: 11. März 2020
Autor: Olga Ruhl


Seit letzter Woche herrscht bei infomax Aufbruchstimmung. Langsam aber sicher machen sich alle KollegInnen daran, ihren Arbeitsplatz auf- und auszuräumen und die Unterlagen, die schon viel zu lange in der untersten Schublade liegen, auszusortieren. Wir stehen also schon so gut wie in den Startlöchern für den Umzug und warten sehnsüchtig auf die Fertigstellung des neuen Firmengebäudes. In den letzten Wochen hat sich sehr viel im Inneren des Hauses getan: die Küche wurde komplett montiert, die Teppichböden verlegt, Möbel wurden geliefert und der Multifunktiosraum ist auch schon so gut wie fertig.

Danke an die Firma Brüderl für die tolle Arbeit!

Nun werden noch die letzten Lampen aufgehängt, einige Wände in den Farben unseres neuen Corporate Designs gestrichen, das Digital Tourism Lab fertig eingerichtet, und und und. Man sieht, es muss noch an einigen Ecken geschraubt werden. Auch wenn es uns schon in den Fingern juckt, den neuen Arbeitsplatz einzurichten, müssen wir uns noch ein wenig gedulden.
Um diese freudige Anspannung aufzulockern, entführte Geschäftsführer Robert alle MitarbeiterInnen kurzerhand auf die Baustelle und bot einen Rundgang durch das Gebäude an. Das am häufigsten benutzte Wort bei dieser Besichtigung lautete „Wow“ – das sagt doch schon alles, oder?

Einige Highlights aus dem neuen Büro sind unter anderem die bequemen Polsterbänke, weiche Teppichböden (in Hausschuhen lässt es sich entspannter arbeiten) und nicht zu vergessen: eine Schlafkoje für effektive Powernaps zwischendurch! Was will man also mehr? Wir sind jedenfalls wunschlos glücklich!

Kommentare

Selber kommentieren:






Weitere Beiträge zum Thema Bautagebuch


Vierzehn Meter Bauzaunplane.

Autor: Christine Pfleger


Bautagebuch


„Hier entsteht bis Frühjahr 2020 unser Digital Tourism Lab.“ – so steht es seit Anfang Juli auf unserer vierzehn Meter langen Bauzaunplane.


Beitrag lesen
03
JUL
19

From the outside.

Autor: Olga Ruhl


Bautagebuch


Um das Haus herum verschwindet die erdige Masse und ein gepflasterter Parkplatz entsteht!


Beitrag lesen
18
DEZ
19