Parallax Scrolling – ein cooler Effekt der nicht ganz neu ist

Axel Güldner Datum: 17. November 2011
Autor: Axel Güldner


Heute wollte ich mal kurz einen Effekt vorstellen, den viele sicher schon mal gesehen haben, ihn toll fanden, aber keine Ahnung hatten wie das eigentlich funktioniert. Das Thema ist Parallax Scrolling, ein Effekt der auf Websites auftritt, wenn verschiedene Hintergrund Ebenen ein unterschiedliches Scrollverhalten aufweisen. Dies wirkt unerwartet und frisch, da dies nicht die gewohnte Art ist, wie eine Website auf das Drehen am Mausrad reagiert. Ein einfaches Beispiel welche diesen schwer zu beschreibenden Effekt zeigt ist http://www.nikebetterworld.com/

Der ursprüngliche Sinn dieser Technik geht auf alte Computerspiele zurück, bei welchem man das Parallax Scrolling dazu nutze, dreidimensionale Tiefe vorzutäuschen indem man sich der Tatsache bediente, das vom Betrachter weiter weg liegende Objekte (Berge am Horizont zum Beispiel) sich scheinbar langsamer von einem weg bewegen als nahe liegende (Bäume am Straßenrand) wen man selbst in Bewegung ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Bewegungsparallaxe

Auf Websiten wird dieser Effekt mit verschiedenen Mitteln erreicht. JavaScript ist hierbei natürlich naheliegend und wird auch häufig dafür verwendet (ich habe bisher vor allem beobachtet das absolut positionierte Elemente in Abhängigkeit der aktuellen Scrollposition in Verbindung mit einem variablen Multiplikator verschoben werden). Aber auch mit geschickt eingesetztem CSS lässt sich bereits eine Menge erreichen dank der „fixed“ – Value für den „position“ und den „background-attachment“ Parameter. Background-attachment wurde zum Beispiel auf der oben genannten nike Seite mit verwendet, wenn man hier mal JavaScript deaktiviert, kann man das gut beobachten.

Ich denke das Parallax Scrolling noch ein interessantes Thema werden könnte. Sicher ist es nicht geeignet um es auf ganze Portale anzuwenden. Aber für Kampagnenseiten, Ladingpages oder kreative Startseiten, ist dies sicher ein interessanter Effekt mit dem man mal spielen sollte.

Wer für den Einstieg in das Thema ein bischen Unterstützung möchte, dem sei das jQuery Plugin jParallax empfohlen, welches wir bereits bei Nordhessen eingesetzt haben.

Abschließend habe ich hier noch ein paar einige Beispiele über die ich in letzter Zeit gestolpert bin:
http://www.janploch.de/sehr simpel wenn man mal unter die Haube schaut, aber visuell äußerst beeindruckend
http://www.worldofsocial.com/ Bewegung in Abhängigkeit der Mausposition
http://www.thecombine.org/ einfach aber hübsch illustriert
http://www.digitalhands.net/ Ebenfalls abhängig von der Mausposition. Erzeugt so einen 3D Effekt
http://www.smartusa.com/
http://www.360langstrasse.sf.tv/page/ sehr spannend was Reiseführer angeht

Kommentare

Selber kommentieren:






Weitere Beiträge zum Thema Technologie


Flash stirbt, aber wie geht es weiter?

Autor: Axel Güldner


Technologie // User Experience & Design


Wir sind uns sicher weitestgehend einig, dass Flash am Sterben ist. Apple hat mit seiner Entscheidung, Adobes Plugin auf mobilen Geräten nicht zu unterstützen, eine Entwicklung ausgelöst, an derren Ende das Flashplugin komplett verschwinden wird. Und wir sind uns auch sicher hier wieder größtenteils einig, wenn ich behaupte, Flash werden nur wenige vermissen. Aber wie …


Beitrag lesen
23.
Februar
2012

Boah, Newsticker sind doch so…. 2016

Autor: Benedikt Keller


Technologie // User Experience & Design


Einige von uns haben sich ja schon die Augen gerieben: Der tot geglaubte Newsticker erhält bei vielen Kunden im Portal wieder Einzug. Leider kam es bei diversen Umsetzungen mit fertigen Tickern in letzter Zeit aber zu einigen Problemen. Problem 1: Responsivität Die Liste an fertigen Tickern im Netz ist lange und die Fähigkeiten der Ticker sind …


Beitrag lesen
29.
April
2016

Grunt concurrent und time-grunt

Autor: Florian Müller


Technologie


Gestern Abend bin ich auf einen Artikel gestoßen, welcher sich mit der Optimierung von Grunt Tasks beschäftigt hat. Vieles davon ist schon im Einsatz, aber eins hat dann doch noch gefehlt – die Parallelisierung. Dies habe ich heute morgen testweise bei einem Projekt integriert. Um vergleichbare Ergebnisse zu bekommen, welche unabhängig von anderen Build Tasks des …


Beitrag lesen
29.
Sep.
2016

Open Graph Tags in der imx.Library

Autor: Bastian Schwarz


Technologie


Soeben habe ich eine neue Version des MetainfoGenerators bereitgestellt, der einen Builder und einen Renderer für die Open Graph Tags beinhaltet. Die Logiken zur Einbindung sind nicht im “Mock”-Smartyplugin enthalten, da die Logik sich von Portal zu Portal unterscheiden kann. Wicht dafür ist, dass die Open Graph Tags mind. aus title, image, url und type …


Beitrag lesen
04.
Sep.
2012